Zahnerhaltung

Der Begriff der konservierenden Zahnheilkunde leitet sich aus der Bedeutung des Wortes ’Konservieren ’ her und bedeutet ’Erhalten ’. In diesem Bereich der Zahnmedizin werden alle Maßnahmen erfasst, die der Erhaltung der einzelnen Zähne dienen. Ist ein Zahn von Karies befallen, muss der infizierte Teil des Zahnes entfernt und das Loch im Zahn dauerhaft und belastbar verschlossen werden:


Die Füllung

Der Zahn wird mit einem Material wieder verschlossen, das der Zahnarzt im Mund des Patienten direkt verarbeiten kann (z. B. Kunststoff oder Glasionomerzemente)

Amalgam wird in unserer Praxis nicht mehr verwendet!


Das Inlay

Der Zahn wird mit einem zumeist in der Zahntechnik hergestellten, dem Defekt genau angepassten, individuellen Passteil (Keramik oder Gold) verschlossen.