Funktionsdiagnostik

Behandlung von Kiefergelenkserkrankung, Nackenschmerzen, Migräne etc. Gelenkknacken, Spannungskopfschmerz, Migräne und Verspannungen der Kaumuskulatur sind meist Zeichen für eine gestörte Beziehung der Zuordnung von Oberkiefer zu Unterkiefer.


Durch oft nur kleine Störungen der Kauflächen zueinander wird das neuromuskuläre Gleichgewicht instabil. Vor allem in Zeiten hoher seelischer Belastung versuchen die Patienten diese Störkontakte durch Knirschen und Pressen zu beseitigen.


Durch eingehende Befragung und Untersuchung werden diese Störungen diagnostiziert und therapiert. Die Ideallage des Unterkiefers kann über eine individuelle Schiene eingestellt werden. Bereits nach kurzer Tragezeit sollte das Beschwerdebild deutlich besser werden.

Bei funktionsgestörten Patienten sollte vor Anfertigung eines hochwertigen Zahnersatzes obligatorisch eine Funktionsanalyse durchgeführt werden.